-
Schriftgröße
+
Kita_ST_1.jpg
Kita_ST_1.jpgDSC_0125.jpgDSC_0138.jpgDSC_0242.jpg
Kontakt
Kindertagesstätte Storchennest
Gipfelstraße 18
39326 Wolmirstedt

Fon 039201/21 544
Fax 039201/32 252

Leiter: Ina Ehrhardt

i.ehrhardt [at] bodelschwingh-haus.de
Öffnungszeiten
Montag – Freitag
6:00 – 17:00 Uhr
K
inder sind keine Gefäße, die gefüllt, sondern Feuer, die entfacht werden wollen.
Francois Rabelais

Die integrative Kindertagesstätte in Wolmirstedt

12 Kilometer von Magdeburg entfernt, eingebettet zwischen Magdeburger Börde, Colbitz- Letzlinger Heide und der Elbaue, liegt in unmittelbarer Nähe zum Zentrum der Stadt Wolmirstedt unsere Kindertagesstätte „Storchennest“. Sie ist über sichere Verkehrswege gut zu erreichen, die Bürgersteige sind abgesenkt und der Zugang barrierefrei. In der Nachbarschaft liegen eine Sekundarschule, kleine Geschäfte und Wohnhäuser.

Für insgesamt 150 Kinder im Alter von 0 Monaten bis zum Schuleintritt steht unsere Einrichtung zur Betreuung und Förderung offen. Beim gemeinsamen Erleben, Spielen und Lernen begegnet Ihr Kind anderen Kindern, die genauso oder anders sind. Bis zu 10 Plätze sind Kindern mit einer Behinderung vorbehalten. In unserer integrativen Kindereinrichtung spielen, lernen und leben behinderte und nichtbehinderte Kinder unbefangen, vorurteilsfrei und solidarisch miteinander.

Unser Spielplatz, eine weitläufige und äußerst großzügige Freifläche mit vielen Bäumen, bietet naturnahe Bewegungsmöglichkeiten. Ein Rodelhügel, Versteckmöglichkeiten, Sandkästen, Kletter- und Rutschgeräte sowie eine Vogelnestschaukel laden zum gemeinsamen Spielen und Toben ein.

Unsere Platzkapazitäten:

  • 51 Krippenplätze
  • und bis zu 99 Kindergartenplätze davon 10 integrative Plätze für Kinder mit Behinderungen

Die Kinder finden bei uns:

  • je zwei Räume für jede Gruppe zum Essen und Beschäftigen und zum Schlafen und Bewegen sowie je ein eigener Garderoben- und Sanitärbereich
  • ein Außengelände, das bewegungsfördernd gestaltet ist
  • einen 80 m2 großer Psychomotorikraum mit Spielgeräten und therapeutischen Hilfsmitteln
  • einen Snoozeleraum für Körper- und Sinneserfahrungen
  • einen Nassspielraum
  • eine Kinderküche
  • einen Mehrzweckraum für Sport, Spiel, Spaß und Abenteuer erleben

Unsere pädagogischen Schwerpunkte

In unserer Arbeit beziehen wir uns auf die Rechtsgrundlagen des Kinder- und Jugendhilfegesetzes des Bundes und das Kinderförderungsgesetz des Landes Sachsen-Anhalt sowie die pädagogischen Zielsetzungen des Bildungsprogrammes des Landes Sachsen-Anhalt und des darin formulierten Bildungsauftrages. Wir sehen uns dem christlichen Menschenbild verpflichtet. Deshalb ist uns in allen Bereichen eines am Wichtigsten – das Kind selbst. Dies gilt für Kinder aus allen Kulturkreisen und vor allem auch für Kinder mit Behinderungen und Beeinträchtigungen.

Wir sehen das Kind als Geschöpf Gottes mit einem eigenen, individuellen, unverwechselbaren Wert. Kinder streben in aller Regel nach Selbständigkeit und Autonomie, sind in der Lage, für ihre Angelegenheiten und Grundbedürfnisse im Rahmen ihrer Möglichkeiten selbst zu sorgen.

Für uns sind Kinder keine Gefäße, die gefüllt, sondern Feuer, die entfacht werden wollen. Wir geben den kleinen Persönlichkeiten auch den Freiraum, ihre Meinungen, Vorstellungen, Wünsche und Bewertungen einzubringen.

Kinder sind wissbegierig, haben Spaß am Lernen und lieben es, ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten zu vervollkommnen und sich die Welt Schritt für Schritt zu Eigen zu machen. Das unterstützen wir nach bestem Gewissen. Wir verstehen uns als integrative Kindereinrichtung, bei der pädagogisch inhaltlichen Arbeit nach dem Bildungsprogramm "bildung:elementar" erfolgt.

Das Mitarbeiterteam

Unsere Erzieher und pädagogischen Fachkräfte sind Begleiter und Dialogpartner der Kinder. Sie schaffen eine Atmosphäre des Wohlbefindens, hören den Kindern zu und beobachten sie, stützen durch ihr eigenes Interesse und ihre aktive Begleitung die „Forschungsprozesse“ der Kinder, stellen Ressourcen für die Aktivitäten der Kinder bereit und geben ihnen Impulse. Mit ihrer Erfahrungen in der Arbeit mit den Kindern sind sich zugleich kompetente Beratungspartner für die Eltern.

Je drei Mitarbeiter betreuen die Kinder im Bereich der Krippe und der integrativen Gruppen. Für die Betreuung der Kindergartenkinder zeigen sich jeweils zwei ErzieherInnen verantwortlich.

Unterstützt werden unsere festen Mitarbeiter 2 Hauswirtschaftskräfte sowie durch Schülerinnen und Schüler der Fachschule unseres Firmenverbundes, die uns in Form von fachpraktischer und fachtheoretischer Begleitung zur Verfügung stehen. Ebenso wie die fachliche Begleitung durch Lehrerinnen und Lehrer der Fachschule und durch die Fachdienste unseres Trägers, der Bodelschwingh-Haus Wolmirstedt Stiftung.



Spendenkonto
der Stiftung

Volksbank Magdeburg
IBAN DE74810932740108481636
BIC GENODEF1MD1